Yoga Asana Analyse Einzelstunde

Für eine richtige und korrekte Ausrichtung in der Yoga-Asana, ist die Schulung des eigenen Bewusstseins für den Körper ebenso wichtig wie ein Basiswissen über die richtige Ausrichtung aus anatomischer Sicht. Es geht nicht nur darum, die Füße und Hände am richtigen Ort auf der Matte zu platzieren, sondern es macht oft einen enormen Unterschied, mit welchem Bewusstsein und welcher inneren Einstellung, man an Yoga herantritt.

Die korrekte Ausrichtung verhilft dazu, bestimmte Muskeln zu aktivieren und so auch erst in der Lage zu sein, andere Muskeln zu entspannen. Es geht darum, die Gelenke schonend auszurichten, um nicht andere Gelenke falsch zu belasten.

Haltungen (Asana) und Bewegungen im Yoga sind sehr komplex und setzen sich aus vielfältigen Komponenten zusammen. Wichtige Universelle Prinzipien, die sich immer wieder finden, sind in Vorbeugen, Rückbeugen, Seitbeugen und Drehhaltung. Viele Asanas weisen mehrere dieser Prinzipien auf.

Welche Wirkung hat es auf körperlicher (z.B. Faszien, Wirbelsäule, Becken), geistiger und energetischer Ebene?

Je grösser meine Lebenserfahrung, desto deutlicher wird mir, dass der Mensch selbst die Ursache seines Glücks und Unglücks ist.

~Mahathma Gandhi~